0331-713-555
Kontaktformular
--
  1. (Pflichtfeld)
  2. (E-Mail Adresse benötigt)
  3. (Pflichtfeld)
  1. (Pflichtfeld)
 

Thai-Massage

>> Hier Termin vereinbaren

Was hierzulande als Thaimassage bekannt ist, wird in Thailand als Nuad Phaen Boran bezeichnet und bedeutet soviel wie  uralte heilsame Berührung. Zu den Streckpositionen kommen Dehnbewegungen, die Mobilisation der Gelenke und eine spezifische Druckpunktmassage. Dabei werden die den Körper durchziehenden Energielinien mit Druck von Handballen, Daumen, Knien, Ellenbogen und Füßen massiert und stimuliert. Die Massage basiert auf der ayurvedischen Lehre und wird angekleidet auf einer Bodenmatte durchgeführt.

 

Thai-Massage – Eine der ältesten Massagen der Welt

Die Thaimassage gehört zu den ältesten Heilkünsten der Welt. In Thailand wird sie heute, wie vor über 2500 Jahren, gegen eine Vielzahl von Krankheiten angewandt und ist noch heute fester Bestandteil der Kultur und der traditionellen Medizin. Der gesundheitsbewusste Mensch weiß diese außerordentlich wohltuende und entspannende Massage zu schätzen. Die Thai-Massage ist wohl eine der ungewöhnlichsten, komplexesten und zugleich einfachsten Behandlungsmethoden.

 

Die Thai-Massage wird immer auf dem Boden durchgeführt

Im Gegensatz zu anderen Massagetechniken wird die Behandlung auf dem Boden durchgeführt. Dies ermöglicht unserem Therapeuten, sein Körpergewicht gezielt einzusetzen und dabei mit dem Klienten auf einer Ebene zu sein. Die Massage erfolgt in Rücken-, Seiten- und Bauchlage und im Sitzen.

In unterschiedlichen Dehnbewegungen, Drucktechniken und Griffarten werden die Energiebahnen , die unseren Körper vom Kopf bis zu den Füssen in Bahnen durchlaufen, durch einen 2-3 Sekunden anhaltenden Druck stimuliert. Unser Therapeut arbeitet mit Daumen und Handballendruck, mit seinen Armen, Ellenbogen, Beinen, Füßen und Knien.

Die Thai-Massage entfaltet Ihre Wirkung erst durch die Bewegung

Durch das Zusammenwirken von sanften, fließenden Bewegungen, tiefer Dehnung, rhythmischer An- und Entspannung und der Koordination der Atmung vom Klienten und unserem Therapeuten entsteht ein Zustand tiefster Entspannung und Regeneration und so wird neue Energie freigesetzt, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit werden gesteigert.

 

Thai-Massage - Anwendungsbereiche» Atemnot» LWS Degeneration» LWS Syndrom» Lymbalsyndrom (Kreuzschmerzen)» Muskelspannungsstörungen» Muskeltonus-Störung» Muskuläre Dysbalancen» Osteochondrose» Osteoporose