Ein Service von
0331-713-555
Kontaktformular
--
  1. (Pflichtfeld)
  2. (E-Mail Adresse benötigt)
  3. (Pflichtfeld)
  1. (Pflichtfeld)
 

Mit den richtigen Methoden zu einem gesunden Hautbild

Keine Frage des Alters

 
Es bedarf keiner großen wissenschaftlichen Erklärung, jeder erkennt es im Spiegel deutlich: Die Haut verändert sich im Laufe des Lebens. Dermatologen unterscheiden hier zwischen zwei Prozessen: Das Zeitaltern und das Umweltaltern, auch intrinsisches und extrinsisches Altern genannt. Dr. Tanja Fischer geht für potsmunter ins Detail.
 
Das Zeitaltern ist genetisch und dem normalen Alterungsprozess geschuldet. Hier sind drei maßgebliche Prozesse von Bedeutung: Die Ebenmäßigkeit der Haut verschlechtert sich, denn die Haut ist im Zuge des Alterungsprozesses weniger in der Lage, Feuchtigkeit zu speichern. So ändern sich auch die Gesichtsproportionen durch den altersbedingten Volumenverlust – die Augen scheinen kleiner zu werden, die Lippen schmaler.
 
Das extrinsische Altern ist hingegen ein durch den Lebensstil bedingter Prozess: zu viele Sonnenbäder, Rauchen, Stress oder falsche Ernährung sind Faktoren, welche die Haut frühzeitig altern lassen. Neben dem Verzicht auf Stress und Nikotin ist aus dermatologischer Sicht und im Sinne der Prävention vor allem der regelmäßige Sonnenschutz wichtig: Sonnenschäden können nicht nur zu Hautkrebs führen, sondern auch zu einer verfrühten Faltenbildung, weshalb auch an bewölkten Tagen stets zu einem Sonnenschutz, beispielsweise von La Roche Posay, geraten ist.
 
Doch nicht nur die hochwertigen Hautprodukte der französischen Firma bieten erste Vorsorge und Unterstützung zu einem strahlenden Hautbild: Der Dermatologie stehen heute viele Methoden zur Verfügung, die jegliche Hautalterung behandeln können. Vor diesem Hintergrund bietet das Haut- und Lasercentrum Potsdam eine ganzheitliche dermatologische Medizin an, welche die klassische ebenso wie die ästhetische Dermatologie umfasst. Im Bereich der klassischen werden Patienten dabei unterstützt, ihre Hautgesundheit ernst zu nehmen, zur Krebsvorsorge zu gehen, Allergien rechtzeitig oder chronische Hautkrankheiten regelmäßig zu behandeln.
 
Die ästhetische Dermatologie bietet hingegen die Möglichkeit, die Alterungsprozesse der Haut hinauszuzögern. Dabei wurden die Methoden in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt und so haben sich vor allem schonende und non-invasive Verfahren etabliert. In diesem Zusammenhang hat sich der Trend zu Kombinationstherapien durchgesetzt. Dabei fließen Wirkstoffe wie Botulinum und Füllmaterialien zusammen mit Laser- oder Radiofrequenztherapien in den Behandlungsplan ein, um ein natürliches Ergebnis zu erreichen und um den unterschiedlichen Stadien der Hautalterung gerecht zu werden. Denn ein gesundes und schönes Hautbild ist keine Frage des Alters.