Ein Service von
0331-713-555
Kontaktformular
--
  1. (Pflichtfeld)
  2. (E-Mail Adresse benötigt)
  3. (Pflichtfeld)
  1. (Pflichtfeld)
 

Bis an die Grenzen

Eine Stunde volle Power: der neue Fitnesstrend CrossFit

Der Fitnessalltag der bild_bis an die grenzen_001Deutschen? Sieht wohl größtenteils so aus: man meldet sich in einem Fitnessstudio an, geht die ersten Wochen euphorisch hin, um dann zum Schluss nur noch eine Karteileiche zu sein. Mir soll es anders gehen. Anfrage der Redaktionsleitung: „Lust auf ein CrossFit-Probetraining?“ Ein bitte was? Noch nie gehört. Also betrieb ich Recherche und stieß ziemlich schnell auf einen prominenten Verfechter dieses Fitnesstrends.

 

 

bild_bis an die grenzen_003Elyas M’Barek („Fack ju Göthe“) ist in einem Videoclip sichtbar angetan: „Ich find’s toll, dass da keine Routine entsteht, sondern dass man immer andere Übungen macht. Man weiß nie, was einen beim Training erwartet.“ Also habe ich genauer hingeschaut. Sollte man CrossFit kurz und knackig beschreiben, so könnte man sagen, dass es das härteste Workout der Welt ist. Eine Stunde lang werden bei andauernder Maximalbelastung sämtliche Muskeln des Körpers trainiert, dabei variieren die Bewegungen ständig.

 

bild_bis an die grenzen_002Wie das aussieht? Ungefähr so: Nach einer kurzen Aufwärmung und Stretching geht es mit vollem Karacho los… Gewichtheben, dann auf den Boden, Liegestütze, hochspringen, Klimmzüge, wieder runter, noch mehr Liegestütze, wieder hoch, Medizinball so oft es geht in die Luft werfen und wieder auffangen… soll ich weitermachen? T-Shirts sind schweißgetränkt, Köpfe hochrot, völlig k. o. liegen die Trainierenden auf dem Boden – und sind glücklich. Dieses Power-Workout verbindet Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Koordination zu gleichen Teilen.

 

Es geht um vielfältige Bewegungen, um deren korrekte Ausführung und die Herausforderung, immer wieder neue Bewegungsarten, Belastungsintervalle und Geräte ins Trainingsprogramm aufzunehmen. Darum kümmern sich Trainer bzw. Coaches, die einem zur Seite stehen. In Potsdam übernehmen das Jakob Herold, Michael Krenz und Karl Schöneburg von CrossFit Potsdam. Sie unterstützen nicht nur durch technische Hilfestellungen, sondern motivieren auch verbal. Sie kitzeln die Leidenschaft aus jedem einzelnen Trainierenden. Es war Jakob Herold, der Mitte 2013 die Idee für eine eigene CrossFit-Box in Potsdam hatte.

 

Box: So nennt man die Trainingsorte. Er war – als ehemaliger Triathlon-Leistungssportler – auf der Suche nach neuen sportlichen Herausforderungen und fand sie im CrossFit. Über 50 Sportler trainieren mittlerweile in seiner Box, 25 Trainingszeiten sind fest reserviert. Und wer auch mal seine Grenzen austesten möchte, ist hier jederzeit willkommen – eine Probestunde ist für jeden kostenfrei.
 

 
J. Probst

 

CrossFit Potsdam, 14482 Potsdam, Tel. 0171 / 196 26 07, www.crossfitpotsdam.wordpress.com