Ein Service von
0331-713-555
Kontaktformular
--
  1. (Pflichtfeld)
  2. (E-Mail Adresse benötigt)
  3. (Pflichtfeld)
  1. (Pflichtfeld)
 

Bitte Anfassen! – Die Kunst des Berührens

Mal klopft, mal reibt er. Mal streicht er über die Haut, mal zieht er an ihr. Ein Masseur sorgt schon mit leichten Berührungen der Haut dafür, dass die Glückshormone tanzen. Sobald Haut auf Haut trifft, entsteht ein Reiz, der im gesamten Körper Rausch und Ruhe zugleich bewirkt.

 

Die Massage, eines der ältesten Heilmittel der Menschheit, erzielt einen vielschichtigen Effekt auf unseren Körper. Schon während einer Massagebehandlung spürt man die ersten positiven Effekte: Körper und Geist sind entspannt, Stress wird abgebaut und die Muskeln gelockert. Zudem bewirkt sie vieles, was man nicht sofort spürt: Der auf die Haut ausgeübte mechanische Reiz führt zu einer stärkeren Durchblutung, die wiederum das Herz-Kreislauf-System trainiert. Auch das vegetative Nervensystem empfängt diesen Reiz und leitet ihn an das Gehirn und den gesamten Organismus weiter. Dadurch werden das Lymph- und das Immunsystem zu einer besseren Arbeit angeregt. Das Lymphsystem wird vor allem bei einer Entschlackungsmassage aktiviert, da die Haut des weichen Bindegewebes mit speziellen Massagegriffen mehr oder minder stark „gefältet“ und in Richtung des Lymphflusses gerollt wird. Die Lymphdrüsen werden sanft stimuliert und öffnen damit den Abfluss der angestauten Schlacke. So wird die Haut von Giftstoffen befreit und kann wieder besser „durchatmen“. Der Hautstoffwechsel wird angeregt, was zu einer Verbesserung des Hautbildes führt und die Stärkung des Bindegewebes hat wiederum eine positive Wirkung bei möglicher Zellulite.

 

Zusätzlich kann der Einsatz von Aromaölen eine Massage positiv unterstützen. Neben ihrer psychischen Wirkung, der Förderung von Wohlbefinden und Stressabbau, haben die ätherischen Öle auch eine körperliche Wirkung. Je nach Zusammensetzung wärmen, kühlen, beleben, erfrischen und pflegen sie unsere Haut. Zudem helfen sie uns dabei die Fähigkeit, Gerüche wahrzunehmen, neu zu entdecken.

Doch es fällt nicht leicht, den Überblick über die verschiedenen Massageformen zu behalten, die heutzutage angeboten werden. Am besten lässt man sich beraten, welche Massage für einen geeignet ist, wobei das Personal der Physiopraxis gerne berät. Und wer auch an Mitmenschen Streicheleinheiten weitergeben will, hat gleich eine (Weihnachts-)Geschenkidee. Denn das Geheimnis völliger Entspannung liegt auf unserer Haut!

 

Physiotherapie Potsdam: Humboldtring 25, 14473 Potsdam,  Mo – Do 8 – 20 Uhr, Fr 8 – 18 Uhr, und nach Bedarf, Telefon: 0331 71 35 55

 

Physiotherapie im Werner-Alfred-Bad: Hegelallee 23, 14469 Potsdam, Mo – Do 8 – 20 Uhr, Fr 8 – 18 Uhr, und nach Bedarf, Telefon: 0331 870 96 38