Osteopathie

Osteopathie: Auf sanftem Weg Gesundheit fördern

Die Osteopathie zeichnet sich durch einen auf Gesundheit statt Krankheit zentrierten, ganzheitlichen Ansatz im Bereich der manuellen Medizin aus: “Krankheit zu finden ist einfach – Gesundheit zu entdecken, das ist das Ziel der Osteopathie”, so A. T. Still (Arzt und Gründer der Osteopathie-Lehre, 1828 – 1971). In der Osteopathie unterscheidet man drei verschiedene Behandlungskonzepte. So gibt es die craniosacrale Osteopathie (neurologische Strukturen), die parietale Osteopathie (Knochen und Muskelsystem) und die viszerale Osteopathie (innere Organe).

Manuelle Diagnostik und osteopathische Behandlung

Osteopathen diagnostizieren und behandeln Funktionsstörungen mit den Händen. Die Behandlung erfolgt unter der Zielsetzung, die Selbstheilungskräfte der Patienten zu aktivieren. Osteopathie gilt als eine besonders sanfte und schonende Therapieform, in welcher Blockaden im Körper erfühlt und behandelt werden können. Bereits die Körperhaltung und der Gang von Patienten und Patientinnen können dem Osteopathen erste Hinweise im Zusammenhang mit den Beschwerden geben. Durch das Erspüren der Wirbel und der Gelenke, der Muskulatur, der Hauttemperatur, dem Rhythmus des Blutes und der Gewebe kann sich der Osteopath ein umfassendes Bild machen und herausfinden, wo etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist und die Bewegungen gestört sind. Die Osteopathie kann begleitend oder als individuelle Behandlung angewendet werden.

Wirkung und Wissenschaftlichkeit von Osteopathie

Nachdem die Störungen erkannt sind, wird der Osteopath dem Körper dabei helfen alle Bewegungen wieder in den richtigen Fluss zu bringen. Geschulte Hände erreichen mit den richtigen Techniken, dass z. B. die Muskeln entspannen, die Gelenke in ihre normale Position gebracht werden, die Durchblutung verbessert wird und die Lage und Mobilität der inneren Organe positivbeeinflusst werden. In Deutschland ist die osteopathische Medizin noch eine sehr junge Disziplin. Eine zunehmende Anzahl an wissenschaftlichen Publikationen im Bereich der osteopathischen Medizin belegen jedoch die Wirksamkeit der Osteopathie, die in Ländern wie den USA von Ärzten und Chirurgen als Studium an Medizinschulen mit einem Abschluss als D.O. (Doctors of Osteopathic Medicine) angeboten wird.

Osteopathie in der Physiotherapie Potsdam

Dank der langjährigen Erfahrung und Ausbildung unserer Osteopathen liegt Ihre Gesundheit bei uns in den besten Händen. Ob Baby, Kleinkind, Senioren, Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen – die Osteopathie ermöglicht eine sanfte Form der therapeutischen Unterstützung in vielen verschiedenen Lebenssituationen. Durch Unfälle, Operationen, Infektionen, Geburtstraumata, Überlastung oder emotionelle Traumata mit erhöhtem Stress im Körper verändern sich die gesamten Strukturen des Organismus. Dies resultiert in charakteristischen Symptomen. Regelmäßige Fortbildungen und eine fundierte Ausbildung unserer Osteopathen stellen deshalb sicher, dass unser Wissen und damit unsere Therapiemethoden immer auf dem neusten Stand bleiben.

Beratung durch unsere Osteopathen

Sie wünschen eine persönliche Beratung, ob Osteopathie für Sie geeignet ist? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne! Sie können uns telefonisch unter 0331-713-555 erreichen oder uns an info@physiotherapie-potsdam.de eine E-Mail schicken. Neuigkeiten zur Übernahme von Kosten osteopathischer Behandlungen (Stand 2014) in Deutschland: Die meisten Krankenkassen übernehmen die Kosten nun ganz oder anteilig.

Fußreflexzonen-Massage

Die Fußreflexzonen-Massage ist eine natürliche Wohltat für Körper und Seele! Bei dieser beliebten Reflexzonenmassage handelt es sich um eine Druckpunktbehandlung, die auf der Grundlage basiert, dass die Zonen an den Fußsohlen mit den unterschiedlichsten Organen und Körperteilen korrespondieren. Ihre Füße stellen ein energetisches Abbild Ihres Körpers dar. Wir sind davon überzeugt, dass durch die gezielte Stimulation der entsprechenden Akupunkturpunkte die Gesundheit Ihres Körpers wieder hergestellt werden und nachhaltig gefördert kann.

Akupressur

Akupressur – Heilen mit Fingerspitzengefühl

Die Akupressur ist eine der wichtigsten Heilmethoden der Chinesischen Medizin. Sie entspricht dem japanischen Shiatsu, was so viel wie „Fingerdruck“ bedeutet. Akupressur beruht auf der Vorstellung, dass Krankheiten nur dann entstehen können, wenn der Fluss der Lebensenergie „Qi“ an irgendeiner Stelle blockiert ist. Eine Heilung ist dann möglich, wenn der Energiestau genau an der entsprechenden Stelle gelöst wird. Unsere Therapeuten helfen Ihnen mithilfe von Akupressur Ihre Blockade zu lösen und nachhaltig Ihre Gesundheit positiv zu beeinflussen.