KiSS-Therapie

Das KiSS Syndrom steht für "Kopfgelenk induzierte Symmetriestörung“, auch "Tonusasymmetriesyndrom", "Schiefhals" oder "Torticollis" genannt. Betroffene Babies oder Kinder leiden an einer Fehlstellung des Kopfgelenks und der Wirbelsäule (Skoliose), was zu unterschiedlichen Erkrankungen und Symptomen führen kann.
Jetzt einen Termin für buchen: buttonTerminBuchen Termin online buchen
– Anwendungsbereiche
  • Erhöhter Druck oder Zug auf die Kopfgelenke
  • Funktionsstörungen
  • Überstreckung des Kopfes