Heilpraktik

Heilpraktiker – Wege zur natürlichen Heilung

Ein Heilpraktiker konzentriert sich auf die Therapie körperlicher und seelischer Leiden und verfolgt dabei einen ganzheitlichen Ansatz, indem der Zustand von Körper, Geist und Seele gleichermaßen in Betracht gezogen werden. Wie in der traditionellen Medizin werden Leiden und Störungen im Organismus durch drei Schritte erfasst: Anamnese, Diagnose und Behandlung. Die Aufnahme der Vorgeschichte einer Krankheit umfasst hierbei nicht nur die körperlichen Umstände eines Patienten, sondern seine gesamte Lebenssituation. Die Diagnose und Behandlung nutzt Methoden der Naturheilkunde, Volksheilkunde und Naturmedizin. In Deutschland ist Heilpraktiker ein geregelter Beruf im Rahmen des Heilpraktikergesetzes.

Wann ist eine Behandlung durch einen Heilpraktiker ratsam?

Heilpraktik zurate zu ziehen macht Sinn als ergänzende, alternative Heilmethode bei vielen körperlichen wie auch seelischen Leiden. Oft spezialisieren sich Heilpraktiker auf bestimmte Gebiete wie Homöopathie, Aromatherapie, Chiropraktik und Osteopathie, bei Fokus auf Psychotherapie oft auch auf Hypnose und autogenes Training. Untersucht wird ein Patient zunächst durch Abklopfen, Abhören, aber auch durch Blutabnahme.

Ein breites Angebot naturheilkundlicher Verfahren steht zur Behandlung zur Verfügung – Heilpraktik kann zum Beispiel Akkupunktur oder Bioresonanztherapie einbeziehen, Blutegeltherapie, Kinesiologie und im Bereich Osteopathie, die viszerala Osteopathie (Organe im Brust-, Bauch- und Beckenraum), craniosakrale Osteopathie (Schädel, Wirbelsäule und Becken) und parietale (Knochen, Bandscheiben, Muskeln, Gelenke) Osteopathie.

 

Was dürfen Heilpraktiker nicht?


Das Berufsfeld Heilpraktiker ist klar abgegrenzt, das Heilpraktikergesetz schafft in Deutschland strikte Richtlinien, was die Heilpraktik kann und nicht kann. Die Gebursthilfe ist ebenso verboten wie die Behandlung von Geschlechtskrankheiten. Meldepflichtige Krankheiten dürfen in der Heilpraktik ebenso nicht behandelt werden wie Zahnmedizin oder Strahlentherapie. Verschreibungspflichtige Medikamente stehen einem Heilpraktiker ebenso nicht zur Verfügung und können nicht durch ihn bezogen werden.

Heilpraktik in der Physiotherapie Potsdam


Sie suchen einen Heilpraktiker mit Spezialisierung auf einem bestimmten Gebiet? Die Physiotherapie Potsdam beschäftigt eine Reihe Heilpraktiker mit Fokus aus Psychotherapie, Homöopathie, Schmerztherapie, Krankengymnastik und vielem mehr. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um den passenden Heilpraktiker zu finden!Sie können uns telefonisch unter 0331-713-555 erreichen oder uns an info@physiotherapie-potsdam.de eine E-Mail schicken.



Jetzt einen Termin für buchen: buttonTerminBuchen Termin online buchen
– Anwendungsbereiche
  • Heilpraktik
  • Osteopathie