Craniomandibuläre Dysfunktion

Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)

Physiotherapie als wirksame Behandlungsmethode bei CMD

Eine Fehlregulation der Muskel- und Gelenkfunktion der Kiefergelenke, auch craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) genannt, bringt häufig erhebliche Leiden mit sich. Migräne, Schwindel, Tinnitus, Panikattacken, Stress, Ohrenschmerzen und Lichtempfindlichkeit sind nur einige der zahlreichen Symptome. Bei CMD kann es sich um Störungen der Kaufläche ebenso wie der Kaumuskulatur oder des Kiefergelenks handeln. Zum Krankheitsbild gehört auch die Kiefergelenkskompression. Zahnärzte verfügen oftmals nicht über tiefgehende Kompetenz im Hinblick auf das Kiefergelenk, weshalb sich Patienten oft mit dem Problem alleingelassen fühlen. Gezielte Physiotherapie kann jedoch den Muskeltonus in der Kiefermuskulatur, verbunden auch mit der Schulter- und Nackenmuskulatur, regulieren und Haltungsstörungen beheben, die sich auf das Kiefergelenk auswirken. CMD-Patienten lernen dabei auch Übungen zur Entspannung und Regulierung, die sie daheim selbst anwenden können.

Ursachen für craniomandibuläre Dysfunktion

CMD umfasst diverse Erkrankungen der Kiefergelenke. Dazu gehören neben der Kiefergelenkskompression auch Osteoarthrose und Osteoarthritis, asymmetrischer Frontzahnverlauf oder eine anormale Kauflächengestaltung. Zähneknirschen, das unbewusste Knacken und Reiben der Kiefergelenke aber auch Unfälle können die Ursache sein. Röntgenaufnahmen liefern in der Regel den Hinweis auf das Vorliegen von CMD, ebenso wie die somatische Untersuchung von Kieferöffnung, Kaumuskulatur und Kiefergelenken und eine instrumentelle Funktionsanalyse. Eine physiotherapeutische Behandlung von CMD und Kiefergelenkskompression unterstützt die Mobilisierung des Kiefergelenks und konzentriert sich darauf eine neue Balance zwischen Kiefer und Zähnen aber auch der gesamten Körpermuskulatur herzustellen.

 

Wie läuft die Behandlung von CMD ab?


Physiotherapie ist eine wirkvolle Behandlung zur Regulierung von CMD. Dabei werden die Muskeln in Mund und Wangen manuell vom Therapeuten gelockert. Der Patient lernt den Kiefer hin und her zubewegen, um das Kiefergelenk zu mobilisieren. Eine weitere Behandlungsmethode ist die Stoßwellentherapie, bei der energiereiche Schallwellen direkt auf die betroffene Stelle geleitet werden. Zur Behandlung kann auch ein Rücken- und Haltungsschule gehören, das Anbringen von Kauschienen zur Kieferentspannung, Wärme- und Kältebehandlungen wie auch Rotlichtbestrahlungen, um Gleichgewicht in Kausystem und Körperstatik zu bringen und eine Kiefergelenkskompression zu beheben.

CMD Behandlung in der Physiotherapie Potsdam


Sie meinen an craniomandibuläre Dysfunktion zu leiden oder wurden mit CMD diagnostiziert und zur Physiotherapie überwiesen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne! Sie können uns telefonisch unter 0331-713-555 erreichen oder uns an info@physiotherapie-potsdam.de eine E-Mail schicken.

Jetzt einen Termin für buchen: buttonTerminBuchen Termin online buchen
– Anwendungsbereiche
  • CMD
  • Kiefergelenkskompression